Articles tagged with: COP23

Interview – Klimagipfel COP23 in Bonn

Interview mit dem Nachrichtensender N24 am 15.11.2017 um 11 Uhr in den Nachrichten.

Das Gespräch fand statt zu Beginn des so genannten ‚High Level Segment‘ der Minister und Regierungschefinnen, hier vor dem Eintreffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
 

(das Video wurde vom Sender zur Verfügung gestellt)

 

Note 3+ für den Klimagipfel in Bonn

Mit angezogener Handbremse

Ein Gastbeitrag vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Das Team des Wuppertal Instituts sind Lukas Hermwille, Wolfgang Obergassel, Hermann E. Ott und Hanna Wang-Helmreich.

Die Weltklimakonferenz ist beendet. Ein erstes Resümee: Das diplomatische Pflichtprogramm wurde erfüllt, aber die politische Führung fehlte. Damit bleiben die Aussichten auf eine effektive Umsetzung des Pariser Klimaabkommens düster. Bezeichnenderweise fand das wohl wichtigste Ereignis am Rande der Verhandlungen statt – die Gründung einer Kohleausstiegs-Allianz unter Führung von Großbritannien und Kanada. Die Erfolge und Misserfolge im Einzelnen:

Was lief gut in Bonn? Und was lief schlecht?

weiterlesen bei n-tv

 

Kommentar: Klimapolitische Katerstimmung nach Bonn und Berlin

Mein kritischer Kommentar zur Klimakonferenz in Bonn als Vertreter des Deutschen Naturschutzrings:

Katerstimmung. Leider sind nach dem Höhenflug von Paris die alten Interessengegensätze wieder aufgebrochen. Keine Führung erkennbar, weder von China noch der EU. Deutschland orientierungslos, Frankreich zu schwach.
Lichtblick: Die Gründung einer Anti-Kohle-Allianz!

Eine hoffentlich bald handlungsfähige Bundesregierung muss Flagge zeigen – und schnellstens dem Kohleausstiegs-Klub beitreten!

weiterlesen beim Deutschen Naturschutzring

Interview: COP 23 und die US-Klimapolitik

EnergieAgentur.NRW – Ein Interview mit Manfred Fischedick und Hermann Ott

Entwicklung und Fortschritt bedeuten ständige Veränderungen. Manchmal geschehen diese Veränderungen unmerklich, manchmal dominieren sie unsere Wahrnehmung – und manchmal scheinen die Veränderungen gar kein Fortschritt zu sein, wie zum Beispiel die Klimaschutzpolitik der neuen amerikanischen Regierungsadministration. Vor dem Hintergrund der Klimakonferenz COP23, die im November in Bonn stattfinden wird, sprach die EnergieAgentur.NRW dazu mit Prof. Dr. Hermann Ott und Prof. Dr. Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie.

weiterlesen bei der EnergieAgentur.NRW